FANDOM


Die Eta-Flotte wurde wie die Zeta-Flotte in den 2300er gegründet. Sie war ein Flottenverband, welche primär dazu dienen sollte die Neutrale Zone zwischen klingonischem Imperium und Föderation abzusichern. Die Aufgabe der Grenzsicherung behielt die Eta-Flotte auch bis in die 2340er bei. Danach wurde die Aufgabe der Flotte auf den gesamten Beta-Quadranten ausgedehnt, da durch den Khitomer-Vertrag und der Allianz mit den Klingonen das primäre Aufgabengebiet wegfiel.

Ursprünglich bestand diese Flotte aus Einheiten der Miranda- und Constitution-Klasse. In den 2310er wurde die Flotte primär auf die Excelsior-Klasse umgestellt. Dazu kamen noch einige neu entwickelte Raumschiffklassen wie Ambassador-, Apollo- und Niagara-Klasse hinzu.

Mit der Flottenreform von 2371 wurde diese Flotte verkleinert und besteht seitdem aus 471 Einheiten, wobei neben den bereits erwähnten Raumschiffklassen noch die Saber- und Norway-Klasse hinzu gekommen sind.

Während des Dominion-Krieges wurde diese Flotte in die Zeta-Flotte integriert, da das Dominion auch aus dem neutralen Raum der Romulaner Angriffe durchführte und man zudem befürchtete, dass die Romulaner die Neutralität aufgeben und sich auf die Seite des Dominion stellen könnte.

Einzelraumschiffe Bearbeiten

Für das Rollenspiel sind nur ein Teil aller Raumschiffe relevant, diese werden hier gelistet.