FANDOM


ICoP Banner

Die Verteidigungssysteme der Raumschiffe des ICoP beruhen im wesentlichen auf drei Grundsystemen:

Panzerung

Die Hülle ist mit einer integrierten Panzerung versehen, welche aus Monotanium-Verbundstoff besteht. Das Rohmonotanium wurde dabei nanotechnisch verändert, sodass eine Struktur aufgeprägt wurde, welche EM-Energie aufnehmen und großflächig ableiten kann. Geladene Partikel einer Partikelstrahlung werden durch ein vom Monotanium ausgehendes Magnetfeld abgelenkt und abgebremst. Ungeladene Partikel werden absorbiert und teilweise in schützende Energie umgewandelt.

Das Hüllenmaterial kann 1 Gigajoule pro Kilogramm aufnehmen, bevor es denaturiert und an Funktionsfähigkeit verliert. Bei einer Dichte von 10.000 kg/m³ kann eine 50 cm dicke Panzerung somit 5 Terajoule pro Quadratmeter aufnehmen. Die gesamte Zerstreuungsrate liegt bei 50 Terajoule pro Quadratmeter.

Schutzschild

Die Schutzschildtechnologie ist vom Funktionsprinzip mit der der Klingonen oder der der Föderation identisch. Die Schutzschilde werden von einem gitterartigen Emittersystem erzeugt, welche von Schutzschildgeneratoren mit Gravitonenergie gespeist werden. Der Schild selbst ist eine Subraumblase, welche ähnlich einer Warpblase Subraumfelder dazu benutzt den Raum lokal zu verzerren. Trifft ein Fremdkörper oder Energiestrahl auf den Schildperimeter so wird eine lokale Raumverzerrung erzeugt, welche den Strahl zerstreut oder den Fremdkörper ablenkt. Da die Raumverzerrung die Struktur des Raumes verändert und dabei instabile Subraumpartikel freigesetzt werden, nimmt die lokale Feldstärke des Subraumfelds ab und erzeugt energetische Rückkopplungen im Schildemittersystem, sodass die Schildintegrität um einen geringen Prozentsatz abnimmt, selbst wenn der auftreffende Energiestrahl schwächer ist als der Schild. Damit die einzelnen Feldlinien nicht untereinander interagieren und sich der Schild selbst schwächt, werden die Schildemitter in einer bestimmten Schildfrequenz angeregt. Diese Schildfrequenz ist an die häufigsten Waffentypen angepasst und optimiert.

Ein Schildgenerator hat eine Leistung von 10 bis 100 Petawatt, wobei das dazugehörige Schildgitter ein Subraumfeld von 450 bis 750 MilliCochranen erzeugt. Damit können Feuerstöße von bis zu 200 Petajoule pro Quadratmeter abgefangen werden.

Verteidigungsdrohnen und Waffenplattformen

Neben den Schutzschilden und der Panzerung werden erstmals automatische Drohnen eingesetzt, welche das Raumschiff umschwirren und feindliche Jäger und Projektilwaffen abfangen und zerstören. Dabei werden von den Drohnen Disruptorwaffen eingesetzt. Ist die Waffenenergie einer Drohne aufgebraucht, so schaltet sie in den Kamikaze und fängt feindliche Waffen durch eine Kollision ab.

Eine größere Variante der Verteidigungsdrohnen wird als obitale Waffenplattform um Planeten, Sternenbasen oder Außenposten eingesetzt.

Sowohl die Drohne als auch die orbitalen Waffenplattformen besitzen ein primäres Energiesystem, welches von einem Subraumenergiegenerator gespeist wird und ein sekundäres Energiesystem, welches von einem internen Energiespeicher versorgt wird.