FANDOM


Sovereign - Klasse
450px
Raumschiffstyp: Multifunktionsschiff / Schwerer Kreuzer
Zugehörigkeit: Sternenflotte
Baujahr(e): 2371+
Prototyp: NX-74811 (2371)
Nummerierung: NCC-748xx
Anzahl: ca 5 (2380)
Länge: 685 Meter
Breite:  ? Meter
Höhe:  ? Meter
Anzahl der Decks:
Masse: 3,205 Mio Tonnen
Antriebssysteme: Manövriertriebwerke (RKS); Impulsantrieb; Warpantrieb
Höchstgeschwindigkeit: Warp 9,95 (6 Stunden), Warp 9,925 (12 Stunden)
Dauerfluggeschwindigkeit: Warp 9,8
Reichweite: ca 8000 Lichtjahre pro Tankladung
Crewstärke: ca 700
Defensivsysteme: Hauptdeflektor, Deflektorschilde
Bewaffnung (Strahlwaffen): 16 Typ XII Phaserbänke (7 nach oben, 9 nach unten)
Bewaffnung (Pulswaffen): keine
Bewaffnung (Torpedos): 4 Torpedowerfer (2x Front, 2x Heck); ca 150 Photonentorpedos; ca 50 Quantentorpedos
Spezialausrüstung: keine
Anmerkung: keine



Allgemeine Informationen Bearbeiten

Die Sovereign-Klasse wurde 2371 als neue Flaggschiff-Klasse in Dienst gestellt. Ihre Anfänge reichen einige Zeit zurück. Als Mitte der 2350ger die cardassianischen Kriege die Sternenflotte vor eine große Belastungsprobe stellten, da wußte man, daß auch die neue Galaxy-Klasse, die in absehbarer Zeit in Dienst gestellt werden würde, schon bald den neuesten technischen Standards nicht mehr genügen würde. Zudem war die Galaxy-Klasse nicht primär auf den Kampf ausgelegt, sie war vor den Konflikten mit Cardassianern, Tzenkheti, Tholianern und Talarianern geplant worden. Deshalb eröffnete die Sternenflotte 2357 offiziell das Sovereign-Projekt, mit dem Ziel, langfristig eine neue Flaggschiff-Klasse zu schaffen, welche deutlicher auf den Kampf ausgelegt sein sollte. Nach dem ersten Kontakt mit den Borg 2365 wurde die Bewaffnung der Sovereign-Klasse noch einmal signifikant erhöht, und dem Projekt wurde von nun an höchste Priorität zugestanden. Vom Hüllendesign her zeigt die Sovereign-Klasse Verwandtschaft zur Excelsior- wie der Intrepid-Klasse. Allerdings ist sie um einiges größer als diese beiden Schiffsklassen. Die Sovereign-Klasse stellt mit 685 Metern Länge das längste Sternenflotten-Schiff dar, das bis 2377 gebaut worden ist. Da sie jedoch um einiges schmaler und nur 24 Decks hoch ist, verfügt sie bei weitem nicht über das gleiche Volumen wie die kürzere Galaxy-Klasse. Dies war ein Zugeständnis der Entwickler, um die Bauzeit zu beschleunigen. Ansonsten sind die Komponenten jedoch in der klassischen Formation unzähliger Sternenflotten-Schiffe angeordnet: zwei an Pylonen befestigte Warpgondeln, ein sekundärer Rumpf und ein diskussförmiger Primärrumpf. Die Sovereign-Klasse vereint in sich unzählige neue Technologien, die gegen Ende der 2360ger auf anderen Schiffsklassen erprobt wurden. So wurde sie als eine der ersten Schiffsklassen auf die neu-entwickelten Quantentorpedos aufgerüstet, die ursprünglich für die USS Defiant entwickelt worden waren. Ebenfalls von der Defiant-Klasse ist die ablative Panzerung der Schiffshülle übernommen, die das Schiff im Falle eines Versagens der Schilde schützen kann. Eine weitere große Neuerung stellten die bioneuralen Gelpacks dar, die für die Intrepid-Klasse entwickelt wurden und dort erfolgreich die 40 Jahre alten isolinearen Chips ersetzten. Auch diese Neuentwicklung adaptierte man für die Sovereign-Klasse. Ebenfalls große Fortschritte hatte man auf dem Antriebssektor gemacht. Die Sovereign-Schiffe gehören zu den schnellsten Schiffen in der Sternenflotte. Und nach Bekanntwerden der Probleme, die der Warpantrieb im Subraum verursachte, konnten die Antriebe der Sovereign-Schiffe relativ leicht so umgerüstet werden, daß sie den Subraum nicht schädigen.

Ab 2364 wurden die neuen Wapgondeln und die Triebwerkskonfiguration auf der neuen Nova-Klasse getestet. Obwohl die Tests dort nicht erfolgreich waren, konnte man daraus wertvolle Rückschlüsse für das Sovereign-Projekt ziehen. Zu den kleineren Änderungen gehörte u.a. das MHN, das wie auf anderen Schiffen nun dem medizinischen Stab in Notfällen zur Seite steht. Außerdem wurde das Design der Warpgondeln verändert. Es gibt nun drei Bussard-Kollektoren pro Gondel, was das System weniger anfällig für Störungen macht. Diese neue Generation der Warpgondeln war wenige Jahre zuvor auf der kleineren Nova-Klasse erprobt worden. Als Resultat aus den unsicheren Zeiten, in denen die Sovereign-Klasse entworfen wurde, hat sie in aller Regel keine Zivilisten und Familien an Bord. Nach Ende des Dominion-Krieges könnte sich dies möglicherweise ändern, wenn die Sovereign-Schiffe wieder vermehrt wissenschaftliche statt militärische Aufgaben übertragen bekommen. Zur Borg-Invasion von 2367 existierte die USS Sovereign nur als Raumrahmen. Doch die Arbeit an ihr wurde beschleunigt, und der Prototyp der Sovereign-Klasse lief 2370 vom Stapel. Nach ausgiebigen Tests des Schiffes wurde die Sovereign 2371 in Dienst gestellt. Ihr Schwesterschiff USS Honorious wurde nach der Zerstörung der USS Enterprise 2371 in letzter Minute in Enterprise NCC-1701-E umbenannt. Die Enterprise trat ihren Jungfernflug 2372 an, Ende des Jahres wurde sie offiziell in Dienst gestellt. Bis jetzt haben sich die Sovereign-Schiffe hervorragend bewährt. Die Enterprise half 2373 entscheidend dabei, einen Borg-Kubus zu zerstören und die Geschichte der Menschheit zu bewahren. Sowohl die Enterprise als auch die Sovereign wurden bis zu dessen Ende immer wieder im Krieg gegen das Dominion eingesetzt und haben sich auch dort gut geschlagen, beide Schiffe überstanden den Krieg ohne größere Schäden. Nach Kriegsende 2375 hat die Sternenflotte nun wieder Kapazitäten frei, um größere Schiffsbau-Projekte in Angriff zu nehmen, unter den geplanten Neubauten sind auch mehrere Sovereign-Schiffe. Benannt nach dem englischen Wort "Sovereign", was so viel wie 'unübertrefflich' oder 'souverän' bedeutet.


Externe Links Bearbeiten

Sovereign-Klasse (aus Memory Alpha (Deutsch))

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.